»
27.12.2014


Kontakt:

Ortsbürgermeister
Olaf Klein

Friedhofstr. 18 a
66903 Gries
Tel.: 06373 - 72 17 oder 0174/9080171

E-Mail: bgm@gries-pfalz.de

 

Sprechstunden des Bürgermeisters:
donnerstags von 17:00-18:00 Uhr und nach Vereinbarung im Büro des Bürgermeisters im Dachgeschoß des Bürger- und Vereinshauses Gries


Gries

Gries ist eine moderne Wohngemeinde mit herrlich gelegenem Neubaugebiet in unmittelbarer Nähe des Naherholungsgebietes Ohmbachsee. Gut ausgebaute Rad- und Wanderwege in schöner Landschaft laden zu einem Urlaub ein.
Gries hat derzeit knapp über 1000 Einwohner und eine Gemarkungsgröße von 404 Hektar. Die höchste Erhebung befindet sich 333 Meter über NN.
Seit dem 20. Mai 1979 ist Gries / Elsass Partnergemeinde.

Die Einrichtungen der Ortsgemeinde sind vielfältig: eine Kindertagesstätte, zwei Kinderspielplätze, ein Bürger- und Vereinshaus "Alte Schule" mit Ratssaal, Arbeitszimmer des Ortsbürgermeisters, Bücherei mit "Internetcafé", sowie Vereins- und Festräumen (zwecks Anmietung wenden Sie sich bitte an Herrn Bischoff, Tel.: 06373/2131), protestantisches Jugendheim, Sportplatz und Sportheim, Feuerwehrgeräte- und Gemeinschaftshaus, verpachtete Gaststätte "Seestube-Ohmbachsee" mit Kiosk, Grillstellen, Freizeithalle, Bouleplatz, kleinem Spielplatz sowie Wohnmobilstellplatz am Ohmbachsee sowie in unmittelbarer Nähe davon eine Skateanlage und Bolzplatz , reges Vereinsleben mit 15 Ortsvereinen. Geschäfte, Schulen und Arztpraxen befinden sich ganz in der Nähe in der Verbandsgemeinde Schönenberg-Kübelberg.


Wahrzeichen: Die protestantische Kirche mit dem 39 Meter hohen Turm und der Bukowina - Glocke aus der Patengemeinde Badeutz - Milleschoutz / Rumänien.

Der zwischen den Ortsgemeinden Gries und Sand gelegene Ohmbachsee steht im Mittelpunkt des Fremdenverkehrs . Der See hat eine Wasserfläche von 15 Hektar und ist das größte zusammenhängende Gewässer in der Westpfalz. Er bietet Gelegenheit zum Angeln und Boot fahren. Im See-Umland gibt es zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. In Gries, rund um den See sowie in der "Seestube" mit Kiosk, Schutz- und Freizeithalle und verschiedenen Grillstellen sowie Wohnmobilstellplatz, finden jährlich eine Vielzahl von Veranstaltungen statt.
Das "Seefest", jeweils am 3. Wochenende im Juli, lockt Jahr für Jahr tausende Besucher aus Nah und Fern.

Die erste urkundliche Erwähnung der Ortsgemeinde Gries gab es um 1383. Im 80 Hektar großen Gemeindewald gibt es noch sieben keltische Gräber, die auf eine frühere Besiedlung schließen lassen.

Die protestantische Kirche

Protestantische Kirche Gries

  • 08.05.1955
    Gründung des Kirchenbauvereins
  • 07.05.1961
    Erster Spatenstich
  • 01.10.1961
    Grundsteinlegung
  • 05.10.1962
    Richtfest
  • 22.12.1962
    Vollendung des Turms
  • 26.01.1964
    In-Dienst-Stellung der Kirche    

Wir danken dem inzwischen verstorbenen Pfarrer Goldschmit und all den vielen Menschen, die dieses Ereignis damals ideell und finanziell unterstützt haben.